top of page

Ministerium für Industrie und Bodenschätze schließt die zweite Ausgabe des Future Minerals Forum ab

Die Konferenz betonte die Notwendigkeit für mehr Dialog und Zusammenarbeit in der Welt, um der zukünftigen Nachfrage nach strategischen Mineralien gerecht zu werden.


Das saudische Ministerium für Industrie und Bodenschätze (MIM) hat den Abschluss des zweiten Future Minerals Forum (FMF) bekannt gegeben, das unter der Schirmherrschaft des Hüters der beiden Heiligen Moscheen, König Salman bin Abdulaziz Al Saud, stattfand.

In seiner Abschlussrede dankte der Gastgeber des Forums, Seine Exzellenz der Minister für Industrie und Bodenschätze, Bandar Alkhorayef, dem Hüter der beiden Heiligen Moscheen, König Salman bin Abdulaziz, und Seiner Königlichen Hoheit Prinz Mohammed bin Salman, Kronprinz und Premierminister, für ihre Unterstützung und ihre Sponsorenschaft für das Future Minerals Forum sowie für ihr Interesse und ihre kontinuierliche Unterstützung, um den Bergbausektor im Königreich zu stärken.



Seine Exzellenz Alkhorayef sagte, dass sich der Erfolg des Forums in den Ideen, Vorschlägen und Diskussionen widerspiegle, die von allen Teilnehmern aus dem In- und Ausland präsentiert wurden. Er gab bekannt, dass das Ministerium definitiv eine dritte Ausgabe des Future Minerals Forum abhalten wird, und betonte die Notwendigkeit, bei der Entwicklung des Bergbausektors auf der Grundlage der wichtigsten Säulen voranzukommen, zu denen die Fortsetzung des Dialogs und die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ländern auf diesem Gebiet gehören.

Die Podiumsdiskussionen auf dem Forum befassten sich mit einer Reihe von Themen wie der Zukunft des Bergbausektors, seinen Beiträgen zur Entwicklung von Gesellschaften, der Förderung nachhaltiger und sauberer Energiesysteme und der Anziehung von direkten Megainvestitionen für den Bergbausektor in der Region.


Auf dem Forum wurden 60 Abkommen und Absichtserklärungen für die Bergbau- und Mineralienbranche zwischen mehreren teilnehmenden Regierungsstellen, Unternehmen und Institutionen unterzeichnet. Diese Vereinbarungen und Absichtserklärungen betrafen die Exploration von Mineralien, Technologie, Kommunikation, die Anwendung von Nachhaltigkeitsstandards, Zertifizierung und die Industrialisierung im Bergbausektor.

Die Teilnehmer stimmten für die Durchführung vieler weiterer Future Minerals Forums, die als Katalysator für rasche Investitionen in den Sektor dienen, insbesondere angesichts der dramatisch steigenden Nachfrage nach Mineralien jetzt und in der Zukunft, aufgrund der modernen industriellen Anforderungen, insbesondere in Bezug auf die Versorgung mit den Mineralien, die für die Lieferung erneuerbarer Energie in der Zukunft sowie für umweltfreundliche Produkte wie Elektroautos benötigt werden.

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die rumänische Finanzaufsichtsbehörde ASF hat die Betriebslizenz von Euroins Romania, Teil der Eurohold Bulgaria's Euroins Insurance Group,

Unsere Kunden und Projekte

Unsere Kunden (1994 - heute, Auszug): Deutsche Wirtschaftsnachrichten (DWN), Zeitgeist91.com, Mittelstand-BRICS, DISPARUM21, Augenauf.blog, Freunde der Verfassung (Schweiz), Zeitpunkt (Schweiz), Corona-Transition (Schweiz), Transition TV (Schweiz), Deutschlandradio, RT DE, Süddeutsche Zeitung, SPIEGEL ONLINE, Focus Magazin, RTL Nord Live, Gruner + Jahr Corporate Media, taz, Frankfurter Rundschau, Lifescience.de, LifeGen.de, Tagesspiegel, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Weltbühne, S.Fischer Verlag, Campus Verlag, Lübbe Verlag, Hanser Verlag, Berliner Zeitung, Wochenpost, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Stuttgarter Zeitung, BURDA MEDIA, Cyberlab,  Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Natur, bild der wissenschaft, WEKA Media, Netdoktor, DocCheck, GCSC, Wissenschaft im Dialog.

bottom of page